editorial
Liebe Leserin, lieber Leser,

nach 40 Jahren ist eine neue Schwebebahngeneration wie ein Neuanfang. Entsprechend hoch sind die Erwartungen. Doch die neuen Design-Entwürfe lassen keine Wünsche offen. Hell, modern und farbenfroh werden die neuen Fahrzeuge im Inneren aussehen. Der Clou dabei ist: Es wird drei unterschiedliche Innenräume geben. Lassen Sie sich überraschen. Dass Puppentheater nicht nur für Kinder ein großer Spaß ist, beweist Müllers Marionettentheater seit nunmehr 20 Jahren in ihrem Theater am Neuenteich. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Und noch ein Jubiläum gilt es zu feiern. Seit 100 Jahren liefert die Kerspe-Talsperre nun schon Trinkwasser für die Wuppertaler Haushalte.

Bitte beachten Sie auch unser Angebot an neuen Videos, die viele unserer Geschichten begleiten und ergänzen. Diesmal exklusiv für die Onlineausgabe der wsw.info: ein ausführlicher Artikel über den Ayurveda-Koch Volker Mehl.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Holger Stephan (Chefredakteur wsw.info)
Holger Stephan
News
Telefonische Energieberatung für Privatkunden
Individuelle und kostenlose Beratung
Vernetztes Brennstoffzellen-Kraftwerk gestartet
Pilotprojekt mit der Stadtsparkasse
Historische Straßenbahnlinien
Ein Bildband von Jürgen Eidam und Wolfgang R. Reimann
Fahrplanwechsel am 24. März
Anpassung des Wuppertaler Nahverkehrs
Digital durchs Tal
Neues PC-Spiel Schwebebahn-Simulator 2013
45 Jahre WSW-Partnerin
Ein kleines Dankeschön für Marianne Baier
Das Sozialticket ist da
Vergünstigtes Ticket für Fahrgäste mit geringem Einkommen
Spielzeuge für die Kinder am Loh
Großzügige Spende des Spielwarenhändlers Markus Schmidt
SchöneFerienTicket NRW
Ein Angebot für die Osterferien 2013
Neue Kooperation für mehr Windenergie
Die WSW setzen weiterhin auf umweltfreundliche Windkraft
WSW-Anteil seit 1998 unverändert
70 Prozent des Strompreises sind gesetzlich festgelegt
Energiespartipps im WSW-Beratungscenter
Virtuelles Beratungscenter liefert Tipps und wichtige Informationen
Erfolgreiche Wärmebildaktion der WSW
Sonderaktion wird in diesem Jahr weitergeführt
Serviceangebot:
Telefonische Energieberatung für Privatkunden
WSW-Kunden, die eine persönliche und individuelle Energieberatung wünschen, müssen dafür nicht extra ins KundenCenter kommen. Viele Fragen lassen sich direkt am Telefon klären. Dafür bieten die WSW-Energieberater Privatkunden eine individuelle und kostenlose telefonische Energieberatung rund um die Themen Strom-, Gas- und Wasserverbrauch an. Gemeinsam mit dem Kunden können dabei der tatsächliche Energiebedarf ermittelt und Einsparpotenziale besprochen werden. Um eine schnelle Beratung gewährleisten zu können, sollte die letzte Jahresverbrauchsabrechnung bereitliegen. Darüber hinaus sind die Energie­berater auch kompetente Ansprechpartner, wenn es um die Erneuerung der Heizungsanlage, E-Mobilität, den WSW Klimafonds sowie weitere Förderprogramme und vieles mehr geht. Die WSW-Energieberatung ist unter Telefon 0202 569-5151 erreichbar.

zur Übersicht

Pilotprojekt:
Vernetztes Brennstoffzellen-Kraftwerk gestartet
Gemeinsam mit 14 weiteren Stadtwerken beteiligen sich die WSW an einem innovativen Projekt zur dezentralen Energieversorgung mit Mikro-Blockheizkraftwerken (Mikro-BHKW) auf Brennstoffzellenbasis. Am 16. Januar nahmen Sparkassenchef Peter Vaupel und der WSW-Vorstandsvorsitzende Andreas Feicht eine entsprechende Anlage in der Sparkassenfiliale am Neuenteich offiziell in Betrieb. Das Gerät liefert 1,5 Kilowatt elektrische und 0,6 Kilowatt thermische Leistung. Brennstoff­zellen produzieren Elektrizität durch eine elektrochemische Reaktion aus den Brennstoffen Wasser und Erdgas, wobei als Nebenprodukte wieder Wasser und nutzbare Abwärme anfallen. Die Anlage ist mit weiteren Mikro-BHKW im ganzen Bundesgebiet zum weltweit ersten virtuellen Brennstoffzellen-Kraftwerk vernetzt. Das Projekt soll die Zukunftsfähigkeit dieser Technologie sowie den möglichen Beitrag zu einer dezentralen Erzeugung für die Effizienzziele der Energiewende demonstrieren.

zur Übersicht
Ein Pilotprojekt im Namen der Energieeffizienz: Sparkassenchef Peter Vaupel (links) und der WSW-Vorstandsvorsitzende Andreas Feicht vor der neuen Anlage.

Bildband:
Historische Straßenbahnlinien in Wuppertal
Die Wuppertaler Straßenbahnlinien 5 und 25 stehen im Mittelpunkt eines neuen Bildbandes von Jürgen Eidam und Wolfgang R. Reimann. Die Autoren beschreiben mit 525 Fotos eine 20 Kilometer lange Tour, die von Elberfeld über Cronenberg nach Sudberg und Solingen führte und an der Kohlfurther Brücke ein zweites Mal die Wupper überquerte. Ein kleiner Teil dieser Strecke ist heute als Museumsbahn erhalten geblieben, die sich inzwischen zu einem vielbesuchten bergischen Ausflugsziel entwickelt hat. Daher ist ein Kapitel auch dem Verein Bergische Museumsbahnen e.V. gewidmet, der sich vor über 40 Jahren das Ziel gesteckt hatte, die Bahn zu erhalten. Ein Bildband, der mit seinen vielen sel­tenen Aufnahmen – allein schon wegen des Umbaus des Döppersbergs Ende der Fünfzigerjahre – für Heimatfreunde und Bahnliebhaber hochinteressant ist. Der Bildband mit dem Titel „Mit 5 und 25 unterwegs – Eine Zeitreise mit der Straßen­bahn nach Solingen“ ist für 29,80 Euro im Buchhandel erhältlich.

zur Übersicht
Der neue Bildband widmet sich den historischen Straßenbahnlinien in Wuppertal.

Nahverkehr:
Fahrplanwechsel am 24. März
Eine umfangreiche Untersuchung der WSW-Verkehrsexperten hat gezeigt, dass auf einer Vielzahl von Linien das Angebot im Nahverkehr deutlicher als bisher an die Nachfrage angepasst werden muss. Leere oder kaum besetzte Busse fahren kontinuierlich Verluste ein. Hinzu kommen die steigenden Betriebskosten durch immer teureren Dieselkraftstoff. Bei einem Jahresverbrauch der Flotte von rund 8,5 Millionen Litern ist das ein echtes Problem. Ein Beispiel: Mit der Buslinie 606 fahren außerhalb des Schülerverkehrs im Schnitt weniger als zehn Fahrgäste, darum wird die Linie zukünftig nur noch für einzelne Fahrten im Berufs- und Schulverkehr eingesetzt. Häufig stehen aber auch andere Linienangebote zur Verfügung, auf die ausgewichen werden kann. So können Fahrgäste statt der Linie 621 zwischen Aprath Bahnhof und Wieden Schleife auch die Busse der Linie 601 benutzen. Insgesamt werden weniger als fünf Prozent der Fahrgäste überhaupt von den Änderungen betroffen sein. Die WSW mobil legt großen Wert darauf, dass es sich bei den Änderungen nicht ausschließlich um Wirtschaftlichkeits-Erwägungen handelt. Eine bestmögliche Mobilität in Wuppertal zu gewährleisten, bleibt weiterhin das oberste Ziel. Bei sich verändernder Nachfrage wird das Angebot natürlich wieder angepasst. Alle Änderungen und die aktuellen Fahrpläne finden sich im kostenlosen Fahrplanbuch, das in den MobiCentern zur Mitnahme ausliegt.

zur Übersicht

Schwebebahnspiel:
Digital durchs Tal
Der Schwebebahn-Simulator 2013 ist ein neues PC-Spiel, das den Spieler zum Fahrer des Wuppertaler Verkehrsmittels macht. Entwickelt wurde das Spiel von der Krefelder Firma Joindots. Auch die WSW haben bei der Entwicklung geholfen. „Wir bekamen eine Führung durch die Schwebebahn-Werkstatt, wo uns ein Techniker alles erklärt hat“, so Thorsten Vogt, Chef von Joindots und selbst Wuppertaler. „Wir wollten das gesamte Stadtbild darstellen“, sagt der 37-Jährige. Doch die Datenmenge wäre zu groß gewesen, weshalb man einige Abstriche machen musste. „Wir wollten, dass jeder PC das Spiel bewältigen kann und nicht nur Hochleistungsrechner.“ Für 19,95 Euro kann man den Schwebebahn-Simulator 2013 erwerben. Voraussetzung für die Installation ist ein PC mit mindestens Windows XP, einem Prozessor mit 2 GHz, 1 GB RAM und einer 3D-Grafikkarte (256 MB).

zur Übersicht
Mit dem Schwebebahn-Simulator 2013 steuert man das Wahrzeichen durchs virtuelle Wuppertal.

Tickets:
45 Jahre WSW-Partnerin
Diese Anschrift kennen viele Menschen im Osten Wuppertals: die Heckinghauser Straße 170. Seit über 45 Jahren verkauft Marianne Baier in ihrem Lotto- und Zeitschriftenfachgeschäft Fahrscheine der Wuppertaler Stadtwerke. Im Jahr der Vertriebsaufnahme 1967 wurde gerade die neue Schwebebahnstation Alter Markt eröffnet und ein verändertes Zeitkartensystem eingeführt. „Ich habe viele, viele Streifenkarten verkauft“, lacht die sympathische Dame. Inzwischen führt Veronika Thost (rechts im Bild) das Tagesgeschäft, zusammen mit einer weiteren Kollegin. Die WSW überreichten Marianne Baier als kleines Dankeschön für die langjährige und gute Zusammenarbeit einen bunten Blumenstrauß sowie einen Einkaufsgutschein und einen Modellbus in der neuen lichtblauen Farbgebung. Die nächsten 45 Jahre können kommen.

zur Übersicht
Marianne Baier und Veronika Thost in ihrem Lotto- und Zeitschriftenfachgeschäft.

ÖPNV:
Das Sozialticket ist da
Seit dem 1. Januar 2013 gibt es in Wuppertal – wie in allen Kommunen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) – das Sozialticket. Das Ticket für ÖPNV-Kunden mit geringem Einkommen kostet 29,90 Euro im Monat und wird beispielsweise an Inhaber des Wuppertal-Passes abgegeben. Das Sozialticket gilt in der Preisstufe A in dem Tarifgebiet beziehungsweise den Tarifgebieten des Wohnortes und ist nicht übertragbar. Im Geltungsbereich können montags bis freitags ab 19.00 Uhr, ganztägig an Wochenenden, an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31.12. bis zu drei Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden. Bislang nutzen rund 1.800 Wuppertaler das günstige Sozialticket. Mehr Infos zu dem Thema auf wsw-online.de.

zur Übersicht

Spende:
Spielzeuge für die Kinder am Loh
Die Wuppertaler Quartierentwicklungsgesellschaft (WQG) hat es sich zum Ziel gesetzt, den Bezirk Loh gemeinsam mit den Eigentümern durch Gebäudesanierungen aufzuwerten. Dieses Projekt hat bereits zahlreiche Unterbarmer motiviert, sich für ihren Stadtteil zu engagieren. So unterstützte der Spielwarenhändler Markus Schmidt, Inhaber des Fachgeschäfts „Zauberflöte“ am Hohenstein, im November die Spielgruppe „Maxi (Mutti hat frei!)“ der evangelischen Gemeinde Unterbarmen mit einer großzügigen Spielzeugspende. Deren Leiterin Lene Corzilius freute sich darüber ebenso wie WQG-Geschäftsführer Andreas Mucke, der alle Unterbarmer außerdem zum Stadtteilfest „Loher Frühling“ am 27. April einlädt.

zur Übersicht
Spielwarenhändler Markus Schmidt spendete an die Spielgruppe „Maxi (Mutti hat frei!)“ in Unterbarmen.

Osterferien:
SchöneFerienTicket NRW
In den Schulferien zu Hause abhängen? Von wegen! Ferienzeit bedeutet unterwegs sein, Freunde treffen und Abenteuer erleben – am besten jenseits der eigenen Haustür. Mit Bus und Bahn kann man die eigene Stadt oder auch das ganze Bundesland entdecken. Das SchöneFerienTicket NRW ist ein Angebot für Schüler. Das Ticket gilt NRW-weit in den Osterferien vom 23. März bis zum 7. April. Es kostet 27 Euro und ist in den WSW-MobiCentern erhältlich. Das günstige Angebot gilt für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis einschließlich 15 Jahren sowie für Schüler bis zu 20 Jahren (bei Vorlage des Schülerausweises).

zur Übersicht

Ökostrom:
Neue Kooperation für mehr Windenergie
Die WSW wollen den Anteil der Windenergie an der Strom­versorgung weiter stärken. Um dieses Ziel zu verwirklichen, möchten die Stadtwerke nicht nur – wie bisher – mit ihrem strategischen Partner GDF Suez Energie Deutschland (GSED) zusammenarbeiten, sondern auch mit dem Berliner Versorger GASAG. Der Kooperationsvertrag sieht die gemeinsame, exklusive Entwicklung von Windenergieanlagen vor. So sollen zukünftig über die noch zu gründende gemeinsame Projekt­gesellschaft Tevaro GmbH Windparks in Deutschland ent­wickelt beziehungsweise gekauft und betrieben werden. Im Rahmen der Kooperation streben die Partner bis 2016 eine Gesamt-Windstromkapazität von 150 Megawatt an. Die Beteiligung der Wuppertaler Stadtwerke an der geplanten, gemeinsamen Projektgesellschaft steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. Unabhängig von dem Kooperationsvertrag werden die Partner aber auch in Zukunft eigene Windkraftprojekte verfolgen und umsetzen.

zur Übersicht
Die WSW setzen auch in Zukunft auf umweltfreundliche Windkraft.

Strompreis:
WSW-Anteil seit 1998 unverändert
Der Strompreis ist seit der Öffnung der Märkte im Jahr 1998 um rund 51 Prozent gestiegen, so eine aktuelle Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Wer genau hinschaut, stellt allerdings fest, dass die Strompreiserhöhungen der vergangenen Jahre maßgeblich durch Steuern und Abgaben ausgelöst wurden. Deren Anteil am Strompreis stieg in den letzten 14 Jahren von 25 auf immerhin 45 Prozent. Neben Stromsteuer, EEG- und KWK-Umlage wurden von der Bundesregierung im vergangenen Jahr die Umlage nach §?19 StromNEV zur Entlastung strominten­siver Unternehmen und für dieses Jahr die Offshore-Umlage für den Ausbau von Windenergieanlagen auf dem Meer eingeführt. Für 2014 ist eine weitere Umlage bereits beschlossen. Und auf all diese Umlagen wird am Ende noch Umsatzsteuer erhoben (weitere Informationen zu den Umlagen auf wsw-online.de). Aktuell sind mehr als zwei Drittel des Strompreises, genauer gesagt 70 Prozent, gesetzlich festgelegt beziehungsweise reguliert. Auf die Erhöhungen von Steuern und Abgaben haben die Wuppertaler Stadtwerke keinen Einfluss. Das Gleiche gilt für die von der Bundesnetzagentur regulierten Durchleitungskosten. Beeinflussen können die WSW nur gut ein Drittel des Strompreises und genau dieser Anteil für Erzeugung und Vertrieb ist in den vergangenen 14 Jahren nahezu gleich geblieben.

zur Übersicht

Online:
Energiespartipps im WSW-Beratungscenter
Im virtuellen Beratungscenter der WSW erhalten Mieter und Hausbesitzer nützliche Tipps zum Energiesparen im Haushalt und zur energetischen Gebäudesanierung. Unter dem Menüpunkt „Energie sinnvoll nutzen“ können die Nutzer etwa durch Verbrauchsanalysen ermitteln, ob ihr aktueller Energie- und Wasserverbrauch dem Durchschnitt entspricht und in welchen Bereichen das größte Einsparpotenzial liegt. Energie- und Wasserspartipps helfen, die Kosten spürbar zu senken. Der Einsparerfolg kann durch die regelmäßige Erfassung der Zählerstände im Energielogbuch überprüft werden. Die Rubrik „Bauen und Sanieren“ richtet sich insbesondere an Eigentümer, die die energe­tische Qualität ihres Gebäudes verbessern möchten. Sie finden dort Tipps und weiterführende Informationen, wie beispielsweise die Kellerdecke gedämmt wird oder wie der Einsatz von erneuerbaren Energien bei einem Neubau berücksichtigt werden kann. Für eine erste Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Photovoltaik-Anlage (Solarstrom) steht ein Online-Rechner zur Verfügung. Die umfangreiche Förderdatenbank verschafft einen Überblick darüber, welche Maßnahmen durch den Bund oder die Länder gefördert werden. Das virtuelle Beratungscenter der Wuppertaler Stadtwerke finden Sie unter wsw-online.de.

zur Übersicht
Das Online-Beratungscenter der WSW: nützliche Tipps für Hausbesitzer und Mieter.

Infrarot:
Erfolgreiche Wärmebildaktion der WSW
Im vergangenen Jahr hatten die Stadtwerke ihren Kunden in einer Sonderaktion Infrarotbilder von Immobilien zu besonders günstigen Konditionen angeboten. Mittels solcher Fotos lassen sich Wärmeverluste an mangelhaft gedämmten Häusern sichtbar machen. Viele Hausbesitzer in Wuppertal nutzten das Angebot, um die Isolierung ihrer Gebäude zu verbessern. So auch Marika Korzen, die ihr Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen in Heckinghausen per Wärmebild analysieren ließ. Auf Grundlage der Infrarotfotos hat sie die Dämmung des Hauses inzwischen mit einem Wärmeverbundsystem auf der Wetterseite verbessert. Mit spürbaren Folgen: Der Gasverbrauch konnte um 25 Prozent gesenkt werden. Für sie und ihre Mieter bedeutet das Einsparungen in Höhe von 1.400 Euro pro Jahr bei den Heizkosten. Marika Korzen hofft nun, die Energie­kosten durch weitere Dämmmaßnahmen noch weiter senken zu können. Eine verbesserte Isolierung senkt aber nicht nur die Energiekosten, sondern kommt auch der Umwelt zugute. Denn in dem Maße, in dem der Energieverbrauch sinkt, wird auch der CO2-Ausstoß reduziert. Investitionen in die Gebäudedämmung lohnen sich also doppelt. Auch in diesem Jahr werden die WSW ihren Kunden wieder günstige Wärmebilder anbieten. Voraussichtlich ab Herbst 2013 können sich Interessenten dafür anmelden.

zur Übersicht
Anhand der Wärmebilder lassen sich Schwachstellen in der Dämmung aufspüren und Wärmeverluste mithilfe einer Farbskala darstellen.


:
Volker Mehls Credo: „Koch Dich glücklich mit Ayurveda“.
 wsw.info-Video zum Thema


:
Screenshot der App


:
















Bildmaterial von büro+staubach GmbH


:
Anfängerin Regine Kahnt kann sich schnell über erste Erfolge freuen.
 wsw.info-Video zum Thema


:
Der original Flocken Elektrowagen (1900)


:
Viele Wartungsarbeiten kann jeder Fahrer auch selbst durchführen.


:
Ein Großteil der Arbeit an der Talsperre gilt dem Waldgebiet.
 wsw.info-Video zum Thema


:
Spezielle Brillen simulieren die Sichtweise von sehbehinderten Fahrgästen.


:
Ursula und Günther Weißenborn: „Wir passen uns nicht an den Zeit- oder Kindergeschmack an.“
 wsw.info-Video zum Thema


:
Wollen Vereine, Organisationen und Initiativen zusammenbringen: Angelika Leipnitz (Vorstand) und Hermann Handke (Ehrenamt)


:


:
Bis zur Inbetriebnahme der neuen Wagenhalle bleibt noch einiges zu tun.


:
Arbeitsalltag in der Alten Feuerwache: Jim Kugler im Küchenbereich


Mitmachen und
gewinnen
Leichtgewicht mit sattem Sound
Der mattschwarze Premium Kopfhörer AKG K 550 ist ein echter Allrounder. Er vereint die geräuschisolierenden Eigenschaften eines geschlossenen Kopfhörers und den räumlichen Klang eines offenen Systems. Somit ist er bestens für den Musikgenuss zu Hause oder unterwegs geeignet. Die wuchtigen 50 mm großen Treiber sorgen immer für ein großartiges Klangerlebnis. Dank des patentierten 2D-Axis-Faltmechanismus passt der K 550 in jede Tasche – ideal also, um den Frühling mit der Lieblingsmusik zu genießen.
MITMACHEN UND GEWINNEN
Original
Fälschung - in diesem Bild Fehler anklicken
Klicken Sie im UNTEREN Bild auf die sieben Fehler.
Name:*
Straße:*
PLZ/Ort*:
E-Mail*:

Bitte informieren Sie mich
     bei weiteren Gewinnspielen.
Lösungsfelder:

senden
* = Pflichtfeld.
Hinweis: Der Absender erklärt sich einverstanden, dass im Gewinnfall sein Name in der nächsten wsw.info-Onlineausgabe bekanntgegeben wird. Berücksichtigt werden Einsendungen bis zum 3. April 2013. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jüngere Teilnehmer benötigen die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Mitarbeiter der WSW und von wppt:kommunikation sowie deren Angehörige.
Auflösung der letzten
Ausgabe
Wir bedanken uns für die Beteiligung.
Hedwig Hammer, die Gewinnerin der letzten Ausgabe, und Chefredakteur Holger Stephan bei der Übergabe des iPad mini.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Wir wünschen Ihnen viel Glück.
info.tv
Freizeit
Ayurveda-Koch Volker Mehl
Zum Artikel    
Freizeit
Jagdbogen-Club Wuppertal
Zum Artikel    
Wasser
100 Jahre Kerspe-Talsperre
Zum Artikel    
Freizeit
Müllers Marionettentheater
Zum Artikel    
info.tv

So erreichen Sie uns
WSW-Telefonzentrale
Telefon 0202 569-0
Fax 0202 569-4590





WSW mobil
MobiCenter Elberfeld: Wall 31
Barmen: Alter Markt 10

Fahrplanauskünfte und Tarifberatung
Telefon 01803 504030 (Festnetzpreis 0,09 Euro/Minute, mobil max. 0,42 Euro/Minute)
mobicenter@wsw-online.de

Lob & Kritik
Telefon 0202 569-5250
kritik.verkehr@wsw-online.de

WSW Energie & Wasser
TelefonServiceCenter
Telefon 0202 569-5100
Fax 0202 569-5190
energie.wasser@wsw-online.de

Energieberatung
Telefon 0202 569-5151
Fax 0202 569-805151
energieberatung@wsw-online.de

KundenCenter
Elberfeld: Turmhof 6
Barmen: Alter Markt 10
Einzahlungen am Kassenautomaten
Hauptverwaltung: Bromberger Straße 39 – 41

WSW Beschwerdemanagement
Telefon 0202 569-5150
blitzableiter@wsw-online.de

WSW Entstördienst im Notfall
Gas/Wasser/Fernwärme/Abwasser
Telefon 0202 569-3100
Notfall bei Festnetzstörungen 0172 2938755

Strom
Telefon 0202 569-3000
Notfall bei Festnetzstörungen 0172 2938760

Fundbüro
Rathaus Barmen, Wegnerstraße 7
Telefon 0202 563-6718

Datenschutz bei den WSW
Die WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH möchte, dass Sie sich bei Ihrem Besuch unserer Internet-Seiten wohl fühlen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen.

Die WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH verarbeitet persönliche Daten, die beim Besuch unserer Web-Seiten erhoben werden, ausschließlich gemäß den für uns geltenden gesetzlichen Bestimmungen, die Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre respektieren und schützen. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Im folgenden möchten wir Ihnen deshalb kurz darstellen, wie die WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH zum Datenschutz steht, wie wir Ihre Daten schützen und welche Bedeutung dies konkret für Sie hat, wenn Sie unsere Dienste benutzen.

Personenbezogene Daten / Persönliche Informationen zur Identität
Personenbezogene Daten bzw. persönliche Informationen zur Identität sind Informationen, die explizit genutzt werden können, um Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen Informationen wie Ihr richtiger Name, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer etc. Pseudonym-Daten/ Anonyme Logfile-Daten sind Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden, wie z.B. die Anzahl der Nutzer einer Web-Site. Sie fallen nicht unter die Kategorie personenbezogene Informationen. Wenn Sie unsere Web-Seiten besuchen, speichern unsere Web-Server die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, die Web-Seite, von der aus Sie uns besuchen, die Web-Seiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Uhrzeit des Besuches. Ferner wird im Logfile des Webservers Ihr Betriebssystem, der Browser-Name und die Browser-Version gespeichert. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Internet-Auftrittes anonym ausgewertet.

Erhebung persönlicher Daten
Ihr Besuch auf unseren Informationsseiten im Internet wird somit lediglich als ein anonymer Abruf für Statistikzwecke gespeichert und beinhaltet keine personenbezogenen Angaben. Somit können Sie unser Informationsangebot im Internet grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen.

Persönliche Daten werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus angeben. Dies ist u.a. der Fall im Rahmen des Zählerservice, des Beschwerdemanagements oder bei Nutzung des allgemeinen Kontaktformulars. Hierbei unterliegt es Ihrer freien Entscheidung, ob Sie die als freiwillige Angaben jeweils gesondert gekennzeichneten Datenfelder ausfüllen. Die Übertragung der Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung im Rahmen einer e-Mail.

Datenschutz bei den WSW
Nutzung persönlicher Daten
Personenbezogene Daten werden von uns erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies zur Durchführung der angebotenen Dienstleistungen erforderlich ist. Ferner geschieht dies, um mit Ihnen den gewünschten Kontakt aufzunehmen oder Ihnen angeforderte Produkte, Dienstleistungen oder Informationen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir diese Daten gegebenenfalls zusätzlich zu dem jeweils im speziellen Kontaktformular angegebenen Zweck. Ihre Daten werden zur Beantwortung der Anfrage bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens an die entsprechenden Fachabteilungen innerhalb der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH weitergeleitet.

Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte
Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das Sie uns entgegenbringen, und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Angaben zu schützen. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen nur für die internen Zwecke der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH im Zuge der Kundenbeziehung und geben sie ansonsten nicht an Dritte weiter, bevor wir nicht Ihr ausdrückliches Einverständnis dazu eingeholt haben. Erhebungen von persönlichen Daten bzw. deren Übermittlungen an auskunftsberechtigte staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften bzw. sofern wir per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet werden. Die Mitarbeiter und Partnerfirmen der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und unserer Richtlinien verpflichtet.

Sicherheit bei der Verarbeitung persönlicher Daten
Die WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen weitestgehend zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Nutzung anonymer statistischer Daten
Allgemeine Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Web-Seiten (wie z.B. Zahl der Besuche, besuchte Seiten, Nutzungsdauer) werden von uns gespeichert und analysiert, um die Akzeptanz der einzelnen Web-Seiten zu prüfen. Sofern nicht anders angegeben, erfolgt die Erhebung dieser Daten in anonymisierter Form zu statistischen und Marktforschungszwecken. Wir behalten uns vor, diese Daten innerhalb der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH sowie extern zu verwenden.

Kinder
Wir empfehlen Erziehungsberechtigten nachdrücklich, die Online-Aktivitäten ihrer Kinder zu begleiten. Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter. Wir bitten Personen, falls sie unter 18 Jahre alt sind und mit uns in Kontakt treten möchten, uns diesen Umstand sowie den Namen eines gesetzlichen Vertreters (ein erziehungsberechtigter Elternteil) mitzuteilen.
Datenschutz bei den WSW
Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die vom Web-Server an Ihren PC verschickt werden und meist auf Ihrer Festplatte abgespeichert werden. Es handelt sich dabei nicht um Programme, die auf dem PC des Nutzers Schaden anrichten können. Im Rahmen unseres Internetauftritts wird ein Cookie auf Ihrem PC gespeichert, sofern Sie die Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers zugelassen haben. Dieses Cookie wird standardmäßig von unserem Web-Server gesetzt. Es beinhaltet keine personenbezogenen Daten, die gespeichert oder ausgewertet werden. Sie haben natürlich das Recht und die Möglichkeit dieses Cookie abzulehnen. Die Funktionalität unserer Internetseiten ist hiervon nicht beeinträchtigt.

Links
Die Web-Seiten der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH enthalten Links zu Web-Seiten anderer Anbieter, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Für Inhalte anderer Web-Seiten, auf die Sie über unsere Links gelangen können, übernehmen wir keine Verantwortung. Bei speziellen Serviceangeboten wie z.B. dem Umzugsservice oder dem Online-Ticket-Verkauf achten wir darauf, dass unsere Kooperationspartner ein ausreichendes Datenschutzniveau anbieten können.

Auskunftsrecht und öffentliches Verfahrensverzeichnis
Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönliche Daten über Sie bei uns gespeichert sind. In unserem öffentlichen Verfahrensverzeichnis haben wir die Angaben nach §4e Bundesdatenschutzgesetz zusammengefasst.Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Aktuelles
Die schnelle Entwicklung des Internets macht von Zeit zu Zeit Anpassungen in unseren Datenschutzhinweisen erforderlich. Sie werden hier über die jeweiligen Neuerungen informiert. Wir sind bestrebt, sämtliche Änderungen in diesen Richtlinien vorausschauend zu planen. Wir werden keine rückwirkenden Änderungen durchführen, außer dies wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Fragen, Anregungen, Kommentare
Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz allgemein haben, können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der Ihnen auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Jörg Kehrmann
WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH
Datenschutz

Fax: 0202 569-803814
e-Mail: datenschutz@wsw-online.de
Impressum wsw.info 152
Bitte beachten Sie, dass Links in Artikeln eine Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden.

Herausgeber
WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH
42271 Wuppertal

WSW-Telefonzentrale
Telefon 0202 569-0
Fax 0202 569-4590

www.wsw-online.de
wsw@wsw-online.de

Redaktion
Holger Stephan (verantw.), Dr. Rainer Friedrich, Michael Malicke, Marion Meyer, Lars Lenssen, Tonia Sorrentino, Marc Freudenhammer (wppt)

Fotos
Stefan Tesche-Hasenbach (WSW/AV-Medien), AV-Medien-Archiv, Ralf Silberkuhl (6tant), Süleyman Kayaalp (wppt), Michael Malicke

EBV
AV-Medien, wppt:kommunikation gmbh

Programmierung
Michael Koch (wppt)

Gestaltung
wppt:kommunikation gmbh