Das Kundenmagazin
der WSW-Unternehmensgruppe
164/2016
Schwebebahn
Ein Kaiserwagen für die Königskinder
Eigenbau von Julian Weber: der Kaiserwagen als Spielstätte
Die Begeisterung für die Schwebebahn und besonders für den Kaiserwagen ist bei den Vorschulkindern des Evangelischen Kindergartens Domagkweg groß. Klar, dass hier die Jungen und Mädchen der „Königskinder“ alles über das Wuppertaler Wahrzeichen wissen. Toll wäre es, wenn man eine solche Bahn im Kindergarten hätte, fanden sie. Königskind Justus wusste auch, wie man das hinkriegen könnte: „Mein Patenonkel ist Tischler, der kann so was bauen!“ Der Patenonkel heißt Julian Weber und war von der Idee sofort begeistert. Er besorgte sich von den WSW die Bauzeichnung des Kaiserwagens und legte los. Die Wuppertaler Firma Matthey stellte Material und Werkstatt zur Verfügung. Während Weber sägte und bohrte, durften die Kinder auf Einladung der WSW eine Runde im echten Kaiserwagen drehen. Am 28. November war es dann endlich soweit: Der fertig zusammengebaute Kaiserwagen im Maßstab 1:5 wurde in den Kindergarten transportiert. Für den letzten Anstrich durften die Kinder noch einmal selbst Hand anlegen und ihre Bahn originalgetreu bemalen.
head1
head2
text
Jubiläum
Ticket2000 feiert Geburtstag
Seit 25 Jahren ist das Ticket2000 Teil des Ticketangebots und somit das älteste AboTicket. Das möchten wir gerne mit Ihnen feiern! Anlässlich des Jubiläums bieten die WSW verschiedene Aktionen wie ein Probeabo, mit dem Interessenten das Ticket2000 drei Monate lang testen können. Außerdem gibt es eine Jubiläumsbroschüre, die monatlich ein attraktives Angebot beinhaltet, z. B. einen Besuch im Movie Park Germany. Wer das Ticket2000 nach den drei Monaten weiter nutzen möchte, braucht nichts weiter tun: Das Abonnement verlängert sich automatisch auf zunächst ein Jahr und gilt insgesamt für 12 Monate. Als Dankeschön erhalten Neukunden nach dem vierten Abo-Monat einen BestChoice-Gutschein in Höhe von 25 Euro. Ticket2000-Kunden, die es Freunden oder Familie weiterempfehlen, werden ebenfalls belohnt. Als Dankeschön erhalten sie und der neu geworbene Ticket2000-Abonnent nach dessen viertem Abo-Monat jeweils einen BestChoice-Gutschein über 25 Euro. Weitere Infos unter www.wsw-online.de.
ÖPNV
Erfolgreiche Fahrdienst-Kampagne
Her mit den Vorschlägen: WSW-Fahrpersonal antwortet auf Feedback
Im Oktober fragten die Busfahrerinnen und Busfahrer von VSG und WSW ihre Fahrgäste nach ihrer Meinung und ihren Wünschen für ein besseres Miteinander im Bus. Die Resonanz war überwältigend. An den Aktionsflächen hinterließen die Fahrgäste fast tausend Zettel mit Feedback. Bei einem Aktionstag in der Elberfelder City haben die Kolleginnen und Kollegen auch das persönliche Gespräch mit den Fahrgästen gesucht. Spontan durften sich die Kundinnen und Kunden dabei auch mal ans Steuer setzen, um zu erfahren, was man im Rückspiegel sehen kann – und was nicht. Ein Angebot, dass von großen und kleinen Fahrgästen gleich gerne genutzt wurde. Bei der Auswertung aller Anregungen kristallisierten sich schnell Schwerpunkte heraus, wie zum Beispiel die Themen „Pünktlichkeit“, „Freundlichkeit“, „Rücksichtnahme“ und „Fahrstil“. Zu diesen Themen haben die Fahrerinnen und Fahrer mehrere Podcasts produziert. Die kurzen Videoclips sind auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.
Freizeit
Buslinie 605 startet an Christi Himmelfahrt
In und um Wuppertal gibt es viel zu erleben und die Freizeitlinien der WSW mobil bringen Sie bequem hin. Ab Anfang Mai bringt Sie die Linie 605 wieder in den Zoo, das Arboretum und nach Müngsten. Die Linie ist an Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag und am letzten Oktoberwochenende unterwegs. Ab dem 2. April fährt wieder der Einsatzbus von der Haltestelle „Brausenwerth (Hauptbahnhof)“ zum samstäglichen Trödelmarkt an der Schwesterstraße. Von 9.45 bis 13.15 Uhr fährt der Bus im Halbstundentakt. Letzte Rückfahrtmöglichkeit ist um 13.30 Uhr. Vom Hauptbahnhof aus kann man auch die Linien 612, 622 und 623 nutzen, die ebenfalls in der Nähe des Flohmarktes halten.
Infoveranstaltungen
März bis Juni
Seniorenbusschule
Termine im Sommer 2016
Die WSW mobil und die Polizei Wuppertal geben Seniorinnen und Senioren in der Busschule praktische Tipps für mehr Sicherheit im täglichen Umgang mit Bus und Bahn. Wie verhalte ich mich an Haltestellen und im Bus richtig? Wie nutze ich den ÖPNV am sichersten? Diese und andere Fragen werden in der Seniorenbusschule beantwortet. Folgende Termine werden in den Sommerferien 2016 angeboten: 25. bis 28. Juli, 1. bis 4. August und 8. bis 11. August. Interessierte Senioren können sich telefonisch unter 0202 569-3119 bei Frau Sylvia Schmid anmelden.
Tickets
Tarifwechsel im VRR
Zum 1. Januar 2016 hat es einen Tarifwechsel im VRR gegeben, damit verbunden wurden auch die Ticketpreise angepasst. Alle vor diesem Datum gekauften Einzel-, Vierer-, Tages- oder ZusatzTickets können noch bis zum 31. März 2016 benutzt werden. Danach sind diese nicht mehr gültig. Bis zum 31. Dezember 2018 können die alten Tickets aber in unseren MobiCentern gegen neue umgetauscht werden. Es ist dann lediglich die Preisdifferenz noch zu zahlen. Auch für unser SozialTicket ändert sich der Tarif. Ab dem 1. April 2016 kostet das Ticket 34,75 Euro im Monat.
Ostern
Kleine Geschenke von den WSW
WSW-Osterhasen versüßen die Osterzeit
Bald ist Ostern! Die Zeit, in der Osterhasen gerne Köstlichkeiten an Stellen verstecken, wo sie keiner vermutet. Mit ein bisschen Glück treffen Sie vielleicht auf unsere WSW-Osterhasen, die am 23. März in der Elberfelder City und in der Barmer Innenstadt süße Ostergrüße verteilen. Zur Osterzeit können Sie sich in diesem Jahr aber auch auf der Internetseite der Wuppertaler Stadtwerke auf Eiersuche begeben. Wer sie findet, hat die Chance, mit ein bisschen Glück tolle Präsente zu gewinnen.
Garantie
Günstige und sichere Strom- und Gasprodukte
Wer bei Strom- und Gaspreisen auf Nummer sicher gehen möchte, hat bei den Wuppertaler Stadtwerken nun beste Chancen. Die neuen Tarife WSW Strom Garant und WSW Erdgas Garant sind ab sofort die günstigsten, die es bei den WSW gibt. Dieser niedrige Preis wird bis zum 31. Dezember 2017 garantiert. Dies gilt für den kompletten Preis. Das heißt, auch für Netzentgelte und die vom Staat erhobenen Preisbestandteile wie Steuern oder Umlagen, z. B. nach dem Gesetz für Erneuerbare Energien, die praktisch jährlich gestiegen sind. Möglich wird das Angebot durch eine Erstlaufzeit bis Ende 2017, die eine bessere Planbarkeit auch in Bezug auf den Energieeinkauf ermöglicht. Zusätzliche Kostenvorteile entstehen durch Zählerselbstablesung, SEPA-Mandat und Online-Services. Ab sofort kann aus jedem Tarif in den günstigen Garant gewechselt werden. Das Angebot gilt für Privat- und Gewerbekunden. Informationen und die Möglichkeit zum Vertragsabschluss gibt es auf www.wsw-online.de oder tele­fonisch unter 0202 569-5100.
Film
Wozu gibt es Regenrückhaltebecken?
Die WSW betreiben insgesamt 63 Regenrückhaltebecken im örtlichen Kanalnetz. Das größte ist das Becken „Zu den Dolinen“ in Langerfeld. Bei Wartungsarbeiten im Januar 2016 haben wir dort einen kurzen Film gedreht, in dem wir erklären, wozu ein solches Regenrückhaltebecken dient. Das Video kann man auf unserem YouTube-Kanal anschauen.
Energiespartipp
Beleuchtung
Rund 50 Euro kostet die Wohnungsbeleuchtung im Jahr. Eine einfache Sparmaßnahme ist es, herkömmliche Glühlampen gegen Energiesparlampen zu tauschen. Diese haben pro Watt eine etwa viermal höhere Lichtausbeute und verbrauchen dadurch bis zu 80 Prozent weniger Strom. Eine genaue Ausrichtung der Lampen spart oft zusätzliche Lichtquellen ein.

Weitere Energiespartipps finden Sie als Podcasts auf www.wsw-online.de.
Stromwerber
RWE verliert Rechtsstreit mit den WSW
Wettbewerber auf dem Strommarkt versuchen unter Umgehung deutschen Rechts an Kundendaten zu gelangen.
In einem Rechtsstreit wegen unerlaubter Telefonwerbung konnten die WSW jetzt gegen den Stromkonzern RWE eine einstweilige Verfügung erwirken. Immer öfter werden WSW-Stromkunden Ziel unseriöser Abwerbeversuche anderer Anbieter. Dabei sind es nicht nur Billigmarken mit fragwürdigen Geschäftsmodellen, die versuchen, arglose Verbraucher auszutricksen, sondern auch große Namen der Branche bedienen sich unlauterer Methoden bei der Kundengewinnung. Jüngstes Beispiel ist RWE. Der Stromkonzern musste für seine Geschäftspraktiken im September sogar eine juristische Niederlage im Streit mit den WSW einstecken. Was war passiert? Im September 2015 erhielt ein Stromkunde der WSW, der Rentner Günter L., einen Anruf von einem RWE-Mitarbeiter. Dieser behauptete, dass zukünftig die monatlichen Abschläge für Strom direkt durch RWE vom Konto des Kunden eingezogen würden. Begründung: Die WSW hätte angeblich „zu viel Arbeit“ und hätten aus diesem Grund RWE beauftragt, ihre Kunden hierüber zu informieren. Dass hier etwas nicht stimmt, merkte Herr L. sofort und wandte sich umgehend an die Stadtwerke.

Natürlich gab es keinen solchen Auftrag der WSW an RWE. Es handelte sich lediglich um einen Versuch des dubiosen Anrufers, Herrn L. seine Zähler- und Bankdaten zu entlocken, um einen Stromanbieterwechsel zu RWE zu erwirken. Damit hatte RWE nicht nur gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verstoßen, sondern auch gegen das Telemediengesetz (TMG). Denn Herr L. hätte ohne seine vorherige Einverständniserklärung gar nicht zu Werbezwecken angerufen werden dürfen. Im Gerichtsverfahren hatte RWE zunächst behauptet, der Kunde hätte dieses Einverständnis bei einem Online-Gewinnspiel erteilt. Das Landgericht Wuppertal schenkte dem keinen Glauben, denn: der 85-jährige Herr L. hatte selbst noch nie das Internet genutzt. Wie sich herausstellte, versucht RWE über solche Gewinnspiele das Einverständnis zu Werbeanrufen einzuholen. Eine gängige Masche und ein europaweites Geschäft, das über Firmen im Ausland abgewickelt wird.

Der Mitarbeiter, der bei dem Wuppertaler Kunden der WSW anrief, saß beispielweise in einem Callcenter in Istanbul. Die Kundenadressen wurden von einer Firma mit Sitz in London beschafft. „Deutsches Wettbewerbsrecht ist bei diesen Verflechtungen nur schwer durchzusetzen“, berichtet WSW-Vertriebsleiter Roberto Siino. Daher waren die Stadtwerke sehr froh, dass sie sich in diesem Fall gegen einen größeren Wettbewerber durchsetzen konnten. Ihren Kunden können die WSW nur raten, zurückhaltend mit der Weitergabe ihrer Daten zu sein. Das gilt natürlich für Vertrags- und Kontodaten, aber auch die eigene Telefonnummer sollte man nur angeben, wenn es wirklich nötig ist.

Die WSW bitten ihre Kunden, Kontaktversuche unseriöser Stromwerber telefonisch unter 0202 569-5100 oder persönlich in den KundenCentern zu melden. Wichtig ist, dass sich die betroffenen Kunden hierfür die Namen und Auftraggeber der Werber notieren. Sofern bei den Kunden der Eindruck erweckt wird, im Auftrag der WSW zu handeln, behalten sich die WSW juristische Schritte gegen die Werber oder ihre Auftraggeber vor.

Darüber, wie sich Kunden gegen unseriöse Stromwerber wehren können, informieren die WSW im Internet auf www.wsw-online.de. In den WSW-KundenCentern ist eine kostenlose Broschüre zum Thema erhältlich.

Freizeit: Pasticceria Dolce & Falcone
Verkehr: Gewinnner Schwebebahn-Wettbewerb
Freizeit: Neues aus dem Grünen Zoo Wuppertal
Energie: WSW Sonnenstrom
Kultur: Bühne frei in der Alten Feuerwache
Unternehmen: TAL.APP für Wuppertal
Freizeit: 7 Fitness-Tipps für den Frühling
Kultur: Ausstellung in der Begegnungsstätte Alte Synagoge
Verkehr: Abo Oho: Tanzschule Schäfer
Unternehmen: Ausbildung bei den WSW
Unternehmen: WSW-Sponsoring
Freizeit: Stammzellenspenderin Ute Kilimann
info.tv: text inhaltsvz
ONLINE-GEWINNSPIEL
Parrot AR.Drone 2.0 Power Edition
Die AR.Drone 2.0 von Parrot ist mit einer hochauflösenden 720p-HD-Frontkamera ausgestattet, mit der Sie das Geschehen aus der Sicht der Drohne verfolgen können. Dank des selbst erzeugten Wi-Fi-Netzwerks und direktem Streaming gibt es dabei keine lästigen Verzögerungen. Direkt während des Fluges können Sie Bilder und Videos aufnehmen. Durch einen einfachen Knopfdruck, starten und beenden Sie die Aufnahme; und nachdem Sie gelandet sind können Sie diese im Foto-/ Video-Bereich der Applikation direkt ansehen. Kabel, SD-Karte oder ein PC sind dafür nicht erforderlich. Alle Daten werden direkt auf Ihrem Smartphone oder Tablet gespeichert, so dass Sie sich Ihren Flug sofort ansehen können. Das automatische Stabilisierungssystem der AR.Drone 2.0 gewährleistet dabei eine hohe Bildqualität selbst bei leichtem Wind.

In der Power Edition sind zwei 1 500 mAh starke Akkus enthalten, die eine Flugzeit von insgesamt 36 Minuten erlauben. Das entspricht rund 18 Minuten pro Akku und Ladung. Steuern können Sie Ihre Parrot-Drohne ganz einfach mit Ihrem Smartphone oder Tablet und der kostenlosen App AR.FreeFlight 2.0 (im App Store und Google Play Store verfügbar). Speichern Sie Ihre Fotos, Videos und Flugdaten und teilen Sie diese direkt aus der App heraus mit Ihren Freunden.

Parrot AR.Drone 2.0 Power Edition
Klicken Sie im RECHTEN Bild auf die sieben Fehler.
Lösungsfelder:
Name:*
Straße:*
PLZ/Ort:*
E-Mail:*
Bitte informieren Sie mich bei weiteren Gewinnspielen.
Wir bedanken uns für die Beteiligung in der letzten Ausgabe.
Der Gewinner der letzten Ausgabe: Torsten Berk.
Auflösung des Suchspiels aus der letzten Ausgabe.
* = Pflichtfeld
Hinweis: Der Absender erklärt sich einverstanden, dass im Gewinnfall sein Name in der nächsten wsw.info-Onlineausgabe bekanntgegeben wird. Berücksichtigt werden Einsendungen bis zum 12. April 2016. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle in Wuppertal lebenden Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jüngere Teilnehmer benötigen die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Mitarbeiter der WSW und von wppt:kommunikation sowie deren Angehörige.